Partner

Die Leopold Museum-Privatstiftung dankt allen Institutionen und Personen, die zum Aufbau der „Egon Schiele Datenbank der Autographen“ beigetragen haben, für ihre großzügige Kooperation und freundliche Unterstützung.


Museen / Archive / Bibliotheken (mit besonders umfangreichem Bestand an Autographen) 

Albertina, Wien/A
Die Albertina verwahrt neben 200 Aquarellen und Zeichnungen auch das von Max Wagner (1882-1954) gegründete "Egon Schiele-Archiv". Nach Wagners Tod gelangte es testamentarisch in die Albertina, wo die Bestände von Christian M. Nebehay (1909-2003) geordnet und 1979 unter dem Titel "Egon Schiele 1890-1918. Leben, Briefe, Gedichte" publiziert wurden. Heute umfasst das Archiv rund 1400 Objekte, darunter Briefe von und an Egon Schiele, Dokumente, Skizzenbücher, Notiz- und Tagebücher, Photos etc.

Leopold Museum, Wien/A
Das Leopold Museum besitzt 42 Ölgemälde und 188 Aquarelle und Zeichnungen von Egon Schiele. Die von Rudolf Leopold (1925-2010) aufgebaute Sammlung umfasst auch einen umfangreichen Bestand an Autographen und Varia, darunter kalligraphisch gestaltete Gedichte, persönliche Interpretationen einzelner Gemälde sowie Briefe des Künstlers an Familienmitglieder, Sammler und Förderer.

Wienbibliothek im Rathaus, Wien/A
Die Handschriftensammlung der Wienbibliothek verfügt mit über 200 Schriftstücken über eine umfangreiche Korrespondenz von Egon Schiele, insbesondere mit dem Kunstkritiker Arthur Roessler (1877-1955) und dem Sammler Heinrich Benesch (1862-1947).

Österreichische Nationalbibliothek, Wien/A
In der Sammlung von Handschriften und alten Drucken der Österreichischen Nationalbibliothek befindet sich die Korrespondenz zwischen Egon Schiele und dem Architekten Moritz Otto Kuntschik (1874-1933), von dem Schiele sein Atelier im Haus Hietzinger Hauptstraße 101 gemietet hatte.

Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck/A
Das Ferdinandeum besitzt seit 1953 zahlreiche Autographen und Archivalien aus der Korrespondenz von Egon Schiele mit dem Kunsthändler Guido Arnot (1876-1946), die v.a. die Vorbereitung der Kollektivausstellung des Jahres 1915 betreffen.

 

Weitere Museen / Archive / Bibliotheken


Bezirksmuseum Hietzing, Wien/A
Egon Schiele Art Centrum, Krumau/CZ
Egon Schiele Museum, Tulln/A
Evangelische Pfarrgemeinde A. B., Wien/A
Gustinus Ambrosi-Gesellschaft, Wien/A
Heeresgeschichtliches Museum, Wien/A
Krahuletz Museum, Eggenburg/A
Kunsthaus Zug, Zug/CH
Lentos Kunstmuseum, Linz/A
Museum Wiesbaden, Wiesbaden/D
Osthaus Museum Hagen, Hagen/D
Österreichische Galerie Belvedere, Wien/A
Österreichisches Staatsarchiv, Wien/A
Österreichisches Theatermuseum, Wien/A
Sabarsky Collection, New York/USA
Staatliches Bezirksarchiv Český Krumlov, Krumau/CZ
Stadtarchiv Klosterneuburg, Klosterneuburg/A
Stadtmuseum Klosterneuburg, Klosterneuburg/A
Stift Klosterneuburg, Klosterneuburg/A
Wien Museum, Wien/A
Wiener Stadt- und Landesarchiv, Wien/A

 

Galerien / Kunsthandel


Antiquariat & Kunsthandlung Christian M. Nebehay, Wien/A
Galerie Kornfeld & Cie, Bern/CH
Galerie St. Etienne, New York/USA
Kunstverlag Alfons Walde, Kitzbühel/A
Neue Galerie New York, New York/USA

 

Private Sammlungen


Alessandra Comini, Dallas/USA
Regina Heilmann-Thon, Baldham/D
Hannah Rieger, Wien/A
Sammlung Kamm, Zug/CH
Sammlung E. W. Kornfeld, Bern/CH
Sammlung Leopold, Wien/A


sowie zahlreiche Personen, die nicht namentlich genannt werden möchten.


 

Egon Schiele hinter dem  Gemälde "Herbstbaum in bewegter Luft", 1912
Egon Schiele hinter dem Gemälde
"Herbstbaum in bewegter Luft", 1912
© Privatbesitz

(Foto: Atelier Ungar, Neulengbach)